Reformation des Herzens

Vier Wochen für die Reformation

Die Aktion „Reformation des Herzens“ haben Christina Brudereck und Jürgen Mette, Cacau, Patricia Kelly, Martin Schleske, Andrea Schneider und einige andere zusammen mit dem SCM Verlag ins Leben gerufen. Sie möchten Christen dazu ermutigen, im Jahr des Reformationsjubiläums (und darüber hinaus) danach zu fragen, was reformatorische Gedanken mit ihnen ganz persönlich zu tun haben und wie diese ihr Leben und ihren Alltag prägen können.

Das Buch

Das Buch nimmt Leser mit auf eine vierwöchige Reise zu den vier Entdeckungen der Reformation: Gnade, Bibel, Christus und Glaube. Jede Woche widmet sich inhaltlich einem der vier Themen. Mal persönlich, mal theologisch, dann wieder humorvoll, lyrisch oder auch ein wenig provokant nähern sich Christina Brudereck und Jürgen Mette diesen vier gemeinsamen Glaubensgrundsätzen der evangelischen Kirchen. Damit werden wichtige Impulse und zentrale Wahrheiten vermittelt, die zum Nachdenken anregen, herausfordern und die Reformation ins 21. Jahrhundert holen.

Das Kleingruppenmaterial im Anhang des Buches „Reformation des Herzens“ lädt dazu ein, sich nicht alleine auf die Reise zu machen, sondern gemeinsam mit anderen vier Wochen lang und bei mehreren Treffen zu entdecken, wie der Schatz der Reformation genau aussieht. Es gibt Vorschläge für einen Ablauf mit Fragen, Übungen und Impulsen. Diese sind als Baukastensystem zu verstehen und sollen Anregungen geben, wie Kleingruppentreffen gestaltet werden können.

 

 

16,95 €

Die DVD

Auf der DVD gibt es allgemeine Einführungen zu jeder der vier Entdeckungen (Gnade, Bibel, Christus, Glaube). Prominente Persönlichkeiten wie Cacau, Patricia Kelly oder Martin Schleske geben sehr persönliche Einblicke in ihren Glauben. Und Theologen wie Hans-Joachim Eckstein oder Thorsten Dietz erklären anschaulich, was Gnade, Schrift, Christus und Glaube im Kern bedeuten. Abgerundet wird die Dokumentation durch die Moderation der beiden bekannten Autoren Christina Brudereck und Jürgen Mette. Sie alle fordern den Zuschauer heraus, den eigenen Glauben zu hinterfragen und zu festigen, und laden dazu ein, ganz neu – oder zum ersten Mal – über Gott nachzudenken.

14,95 €

 Worum geht es eigentlich bei der Aktion?

Jürgen Mette, Theologe und Mitautor des Buches „Reformation des Herzens“, erklärt kurz & knapp, worum es bei der Aktion genau geht, und wie sie helfen kann, der Botschaft Martin Luthers im eigenen Alltag nachzuspüren.

1. Für das Jahr 2017 sind mit dem Reformationsjubiläum große Feierlichkeiten in Deutschland geplant. Doch was feiern wir da eigentlich?

Der Thesenanschlag Martin Luthers im Jahr 1517 hat die Welt verändert. 500 Jahre danach wird das Reformationsjubiläum 2017 in ganz Deutschland gefeiert.

 

2. Um was ging es Luther?

Die vier sogenannten Exklusivpartikel Martin Luthers: allein die Gnade, allein die Schrift, allein Christus und allein der Glaube, sind kompakte theologische Grundsätze, auch Ausschließlichkeitsformeln genannt. Sie fassen das Zentrum der reformatorischen Theologie zusammen. 

 

3. Was hat die Reformation mit uns heute zu tun?

Diese vier Kernbegriffe stellen unser Leben und Denken infrage, auch nach 500 Jahren. Sie haben nichts von ihrer Wirkung verloren, sind wie theologische Prüfkriterien unseres Glaubens. Daran wollen wir immer wieder unseren Glauben messen und uns im flotten Strom aller spirituellen Modewellen verorten und verankern. Wir stellen uns dieser Prüfung - persönlich, nicht auf die Institution Kirche bezogen, sondern auf unsere Herzenshaltung. Es geht um die Frage: Bin ich in meinem Glauben und Denken reformfähig, bereit zur Erneuerung, bereit zur Korrektur?

4. Wie setzt hier die Aktion „Reformation des Herzens“ an?

In dem Buch von Christina Brudereck und mir nehmen wir Leser mit auf eine vierwöchige Reise zu den vier Entdeckungen der Reformation: Gnade, Bibel, Christus und Glaube. Jede Woche widmet sich inhaltlich einem der vier Themen. Mal persönlich, mal theologisch, dann wieder humorvoll, lyrisch oder auch ein wenig provokant nähern wir uns diesen vier Säulen, die unsere Herzen neu werden lassen, wenn wir uns dafür entscheiden.

 

5. Was genau wird bei der Aktion Reformation des Herzens gemacht, auch bezogen auf die vier Soli?

Die Aktion „Reformation des Herzens“ möchte Christen dazu ermutigen, im Jahr des Reformationsjubiläums (und darüber hinaus) danach zu fragen, was reformatorische Gedanken mit ihnen ganz persönlich zu tun haben und wie sie ihr Leben und ihren Alltag prägen können. Entlang der vier Soli (Gnade, Schrift, Christus, Glaube), der gemeinsamen Glaubensgrundsätze der evangelischen Kirchen, werden wichtige Impulse und zentrale Wahrheiten vermittelt, die zum Nachdenken anregen, herausfordern und die Reformation ins 21. Jahrhundert holen.

 

6. Welches Material steht zur Verfügung?

Das Material zur Aktion besteht aus zwei Komponenten: Einem Buch, inkl. Anhang mit Material für Kleingruppen, sowie einer begleitendenden DVD.

 

7. Wie soll das Kleingruppenmaterial im Buch genutzt werden?

Das Kleingruppenmaterial im Anhang des Buches „Reformation des Herzens“ (SCM Verlag) lädt dazu ein, sich nicht alleine auf die Reise zu machen, sondern gemeinsam mit anderen vier Wochen lang und an mehreren Treffen zu entdecken, wie der Schatz der Reformation genau aussieht. Es gibt Vorschläge für einen Ablauf mit Fragen, Übungen und Impulsen. Diese sind als Baukastensystem zu verstehen und sollen Anregungen geben, wie ein Kleingruppentreffen gestaltet werden können.

8. Was ist auf der DVD zu sehen?

Auf der DVD (SCM Verlag) gibt es allgemeine Einführungen zu jeder der vier Entdeckungen (Gnade, Bibel, Christus, Glaube), zu denen jeweils ein prominenter Christ sowie ein Theologe seine Gedanken weitergibt. Die Erkenntnisse von Patricia Kelly, Prof. Dr. Thorsten Dietz, Andrea Schneider, Prof. Dr. Hans-Joachim Eckstein, Cacau, Weihbischof Thomas Maria Renz, Martin Schleske und Prof. Dr. Matthias Clausen schenken wertvolle Gesprächsimpulse und helfen dabei, die einzelnen Themen zu entdecken und (weiter) zu vertiefen.


Die Menschen hinter der Aktion

Christina Brudereck,

Jahrgang 1969, lebt als Schriftstellerin in Essen. Sie schreibt, spricht, reimt und reist und verbindet dabei Theologie und Lyrik, Poesie und Menschenrechtsfragen, Spiritualität und Kultur. Gemeinsam mit dem Pianisten Ben Seipel bildet sie das Duo 2Flügel. Sie liebt Indien, Südafrika und das Ruhrgebiet, wo sie in der evangelischen Kommunität Kirubai lebt. Außerdem engagiert sie sich im CVJM e/motion, einem Gemeinde-Kultur-Projekt mitten im Ruhrgebiet.

Mehr zur Autorin: christinabrudereck.de

Bild

Jürgen Mette

(*1952) ist Theologe und war bis 2013 geschäftsführender Vorsitzender der Stiftung Marburger Medien und Lehrbeauftragter an der Evangelischen Hochschule Tabor. Er ist verheiratet, Vater von drei Söhnen und Großvater von sechs Enkelkindern. Seit ihn 2009 die Diagnose Parkinson getroffen hat, schreibt er Bücher, u. a. den Spiegel-Bestseller „Alles außer Mikado“, und ist als Referent unterwegs.

 

Cacau

Bild

Claudemir Jerônimo Barreto, besser bekannt unter seinem Spitznamen Cacau, Jahrgang 1981, wuchs in Mogi das Cruzes bei São Paulo auf. 1999 zog er nach Deutschland, spielte zunächst für Türk Gücü München und den 1. FC Nürnberg. 2003 wechselte er zum VfB Stuttgart, mit dem er 2007 Deutscher Meister wurde. Bei der WM 2010 in Südafrika stand er im Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft, die sich den dritten Platz erkämpfte. 2014 erschien seine Biografie „Immer den Blick nach oben“. Cacau ist verheiratet und hat drei Kinder.

Patricia Kelly

Bild

Maria Patricia Kelly, Jahrgang 1969, ist eine irisch-US-amerikanische Sängerin, Musikerin und Songwriterin. Bekannt wurde sie vor allem als Mitglied der „Kelly Family“, die mit mehr als 20 Millionen verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten Bands Europas gehörte. Seit 2008 ist sie auch als Solokünstlerin tätig. Patricia Kelly ist verheiratet und hat zwei Kinder. 2014 erschien ihre Biografie „Der Klang meines Lebens“.



Martin Schleske

Bild

Martin Schleske, Jahrgang 1965, ist ein deutscher Geigenbaumeister von internationalem Ruf. Seine Instrumente werden mitunter von international konzertierenden Solisten und Konzertmeistern renommierter Orchester gespielt. Er ist Autor des geistlichen Klassikers „Der Klang“. 2016 erschien sein zweites Buch „Herztöne - Lauschen auf den Klang des Lebens“. Martin Schleske ist seit 1990 verheiratet und hat zwei erwachsene Söhne.


Andrea Schneider

Bild

Andrea Schneider, Jahrgang 1955, studierte evangelische Theologie und Germanistik in Hamburg. Zwischen 1989 und 2002 war sie Sprecherin der ARD-Sendung „Wort zum Sonntag“. Seit 1996 arbeitet sie als Pastorin im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden mit dem Schwerpunkt Rundfunkarbeit und Gemeindeberatung für Gottesdienste. Von ihr sind mittlerweile mehrere Bücher erschienen, unter anderem über ihr Leben mit MS. Andrea Schneider ist verheiratet und hat drei Kinder.


Außerdem mit dabei als Experten zum Thema: Prof. Dr. Thorsten Dietz, Weihbischof Thomas Maria Renz, Prof. Dr. Hans-Joachim Eckstein, Prof. Dr. Matthias Clausen

 


TERMINE

Jürgen Mette hält 2017 an folgenden Termine Vorträge/Lesungen

15.-16.04.17 Vorträge Osterkonferenz Hensoltshöhe, Gunzenhausen
23.04.17       Gottesdienst EG Waldsolms (Hessen)
14.-21.05.17 Mittelmeer-Kreuzfahrt, Liebenzeller Mission, geistliche Leitung
27.05.17       Dt. Evangelischer Kirchentag, Vortrag in Magdeburg
10.-18.06.17 Vorträge Hotel Bethanien, Langeoog
23.-25.06.17 Vorträge LKG Uetersen (mit Christina Brudereck)
05.07.17       Vortrag Eschenau bei ErlangenmF
09.-16.09.17 Vortragswoche Allgäu-Weite bei Kempten
17.09.17       Gottesdienst LKG Sonthofen
23.-24.09.17 Vortragswochenende LKG Neustadt / Lachen-Speyerdorf
15.10.17       Gottesdienst Niederbiel bei Wetzlar
11.-12.11.17  Vortragswochenende FeG Günterod    
26.11.17        Gottesdienst Kirchengemeinde Chemnitz

Eindrücke von einer Veranstaltung in Warburg im März 2017

Am Donnerstag, 30.03.2017 waren Christina Brudereck und Jürgen Mette zu Gast in Warburg und nahmen die Besucher mit auf eine Reise zu den vier Entdeckungen der Reformation: Gnade, Bibel, Christus und Glaube.

Mal persönlich, mal theologisch, dann wieder humorvoll, lyrisch oder auch ein wenig provokant

Bild
Bild
Bild
Bild
nach oben
Feedback geben!