SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Die Braut von Ivy Green (Buch - Paperback)

5 Sterne

Die Braut von Ivy Green (Buch - Paperback)

5 Sterne

Das große Finale der Ivy-Hill-Trilogie. Einige Bewohner des idyllischen Dorfes haben ihre große Liebe gefunden, bei anderen bleiben Fragen offen und Träume müssen noch erfüllt werden. Außerdem überrascht eine unerwartete Braut die Menschen in Ivy Hill.

  • Artikel-Nr.: 395968000
  • Verlag: SCM Hänssler
  • Originaltitel: The Bride of Ivy Green
  • Reihe: Ivy Hill
Auch erhältlich als:
Buch - Paperback (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)
395.968
18,99 €
Jetzt versandkostenfrei lieferbar
Merken

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Details

  • Artikel-Nr.: 395968000
  • Verlag: SCM Hänssler
  • Originaltitel: The Bride of Ivy Green
  • Reihe: Ivy Hill
Auch erhältlich als:
Buch - Paperback (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

In dem idyllischen Dorf Ivy Hill ist viel passiert: Einige Bewohner haben ihre große Liebe gefunden, bei anderen bleiben Fragen offen und manche Träume müssen noch erfüllt werden. Jane Bell und Mercy Grove stehen vor Entscheidungen, die nicht nur ihr eigenes Leben betreffen. Und was hat es mit der geheimnisvollen neuen Schneiderin im Dorf auf sich - ist sie wirklich die, für die sie sich ausgibt? Zu guter Letzt überrascht eine unerwartete Braut die Menschen in Ivy Hill …

 

Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Paperback
  • ISBN: 978-3-7751-5968-5
  • ISBN 10: 3775159681
  • Auflage: 1. Auflage, 16.05.2019
  • Seitenzahl: 496 S.
  • Maße: 13.5 x 21.5 x 4 cm
  • Gewicht: 680g

Extras

Leseprobe
Hochauflösendes Cover

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Herzerwärmendes Finale

    von
    >>„Gott hat uns alle reich gesegnet“, sage Rachel. Jane und Mercy nickten. „Das hat er wirklich.“<<

    Ivy Hill im Jahr 1821. Eine eingeschworene Gemeinschaft hat sich in Ivy Hill gebildet. Nach mehreren Ereignissen, die man in den ersten beiden Bänden verfolgen konnte, darf man nun lesen, wie viele Puzzleteilchen ihren Platz finden. In „Die Braut von Ivy Green“ sind die Hauptakteure Jane (die Inhaberin des Wirtshauses „The Bell“) und Mercy. Letztere musste den Verlust ihrer Existenzgrundlage erleben und fühlt sich in ihrer neuen Lebenssituation nicht wohl. Aber sie und einige andere Bewohner Ivy Hills müssen Entscheidungen treffen, die ihre Zukunft stark verändern werden.
    Neu hinzu kommt Victorine, eine französische Modistin, deren geheimnisvolle Vergangenheit Stück für Stück ans Licht kommt. Ansonsten erlebt man in gewohnter Weise das ländliche Leben Ivy Hills, einem fiktiven Dörfchen in der Grafschaft Wiltshire.

    Die ersten Seiten musste ich mich wieder einlesen, die vielen Romanfiguren mit ihren Namen miteinander verknüpfen. Ich fand dank der gekonnten Einflechtung der vergangenen Handlung schnell wieder rein und mühelos floss ich durch die 487 Seiten hindurch. Julie Klassen versteht es in Perfektion, die Regency Ära wiederzugeben und dem Leser die Szenen vor Augen zu malen.

    Gefreut habe ich mich über ein kleines „Easter-Egg“ – zwei Protagonisten aus einem ihrer Romane, die eine kleine Rolle spielten. Kleiner Tipp: Der Roman wird im Anhang unter „Weitere Titel von Julie Klassen“ an erster Stelle genannt.
    Eine größere Rolle spielt der Glaube an Gott, der viele Romanfiguren eint. Ganz ungezwungen und unaufdringlich wird immer mal wieder darüber gesprochen. Eher aus dem Gesamtbild der Handlung kann man erkennen, wie gesegnet die Damen sind und wie Gott ihre Wege führt.

    Die Ivy-Hill Trilogie erinnerte mich sehr an den Klassiker „Cranford“ von Elizabeth Gaskell. Was hier fesselt, sind die zwischenmenschlichen Beziehungen, die Entwicklungen der Liebesgeschichten, die Entscheidungen, die die Menschen treffen und dann auch noch das „Schicksal“, welches auch noch seine Hände im Spiel hat.

    Ein herzerwärmendes Finale und ich empfehle dringend, die ersten beiden Bände „Die Herberge von Ivy Hill“ und „Die Frauen von Ivy Cottage“ gelesen zu haben und die Reihenfolge einzuhalten!
  • 4/5 Sterne

    Eine nett gestaltete Liebesgeschichte mit leicht christlichem Hintergrund.

    von
    Der dritte Band „Die Braut von Ivy Green“ der Trilogie von Julie Klassen führt den Leser/die Leserin zurück nach Ivy Green, einem kleinen Dorf in Wiltshire, England und in die Zeit des 19. Jahrhunderts.
    In Ivy Green haben so manche Bewohner/innen die Liebe ihres Lebens getroffen, doch Jane Bell und Mercy Grove hoffen noch den passenden Partner zu finden. Aber auch noch ohne Partner müssen die beiden Entscheidungen für ihr Leben treffen. Neu hinzu kommt die Schneiderin Madame Victorine, die sich in Ivy Green niederlässt. Schon bald vermuten die Bewohner von Ivy Green ein Geheimnis um die neue Schneiderin. Ist sie wirklich die Person für die sie sich ausgibt?
    Dieser dritte Band beschließt die Trilogie um das kleine Dörfchen Ivy Green mit seinen sympathischen Bewohnern. Es ist empfehlenswert die ersten beiden Bände zu kennen, da der Start in die Geschichte sonst etwas schwierig - aber nicht unmöglich - ist. Die Autorin Julie Klassen schreibt in einem leicht lesbaren, flüssigen Stil. Der Spannungsbogen der Geschichte ist nicht extrem hoch, viel mehr „plätschert“ die Geschichte nett vor sich hin. Mir hat die Geschichte gefallen, doch habe ich die Höhen und Tiefen eines sehr guten Liebesromans vermisst. Auch der Bezug zum christlichen Glauben ist bis auf eine wirklich schöne Stelle meiner Ansicht nach etwas zu kurz kommen. Zusammengefasst: Eine Liebesgeschichte für die Terrasse oder die Hängematte zum Entspannen oder sie am winterlichen Kamin zu genießen.
  • 5/5 Sterne

    Absolut lesenswert!

    von
    Wer Jane Austen mag, wird Julie Klassen lieben! – diese Aussage kann ich nach dem Lesen von „Die Braut von Ivy Green“ nur bestätigen. Ihre Romane spielen alle ungefähr zur selben Zeit wie die weltbekannten Bücher der englischen Autorin: Anfang des 19. Jahrhunderts, als Frauen zwar aus größtenteils aus Liebe heirateten, aber Standesunterschiede noch eine wichtige Rolle spielten und die Gesellschaft Männern und Frauen ein gewisses Verhalten vorschrieb.

    „Die Braut von Ivy Green“ ist der letzte Teil einer Trilogie, die mit „Die Herberge von Ivy Hill“ begann. Mir das ehrlich gesagt nicht bewusst, als ich diesen 3. Teil las, und ich hatte daher die ersten Bände vorher nicht gelesen. Entsprechend fiel mein Start ein wenig holprig aus. Ich hatte ein bisschen Probleme, die ganzen Namen zuzuordnen, doch die Verwirrung löste sich bald auf. Jeder Roman der Reihe hat eine andere Person als Dreh- und Angelpunkt der Geschichte, obwohl auch die Geschichten der bekannten Frauen fortgesetzt werden, da alles in demselben Dorf spielt. So war es nicht schwer, den roten Faden zu finden und mit den Figuren warm zu werden.

    Die Braut, die bereits im Titel auftaucht, ist Mercy Grove. Das ist keine Überraschung, und wer die Romane von Julie Klassen und Jane Austen kennt, weiß auch, wie es am Ende ausgeht. Doch die wahre Kunst besteht ja darin, trotzdem einen lesenswerten (Liebes-)Roman zu schreiben, der durch die richtige Mischung aus Spannung, Gefühl und Tiefgang besticht. Und genau das ist Julie Klassen wieder meisterhaft gelungen!

    Mit fast 500 Seiten ist dieser Klassen-Roman dicker als die meisten (einbändigen), aber ich empfand ihn trotzdem nicht als zu lang, da es inhaltlich nicht nur um Mercy, sondern auch noch (mindestens) 4 weitere Frauen geht, die alle ihr Glück suchen. Das hielt die Geschichte lebendig. Der christliche Glaube ist schön in die Geschichte eingewoben; zentrales Thema ist die Gnade. Etwas mehr davon hätte dem Roman nicht geschadet, aber im Großen und Ganzen fand ich es ok und nicht zu seicht oder oberflächlich.

    Ich werde mir mit Sicherheit noch die anderen beiden (Vorgänger-)Bände besorgen. Eine tolle Reihe, die ich wirklich empfehlen kann.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Julie Klassen

Feedback geben!