SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Ein Gott für alle (Buch - Paperback)

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

Das beste Angebot der Möglichkeiten: Nicht das Christentum, sondern Jesus selbst! In der Auseinandersetzung mit Islam, Buddhismus, Hinduismus und Pluralismus greift Ulrich Parzany aktuelle Fragen auf und zeigt, dass nur Jesus der Gott für alle ist. Unbedingt weitergeben!

  • Artikel-Nr.: 394687000
  • Verlag: SCM Hänssler
394.687

5,95 €

10,95 €

Vergriffen, keine Nachlieferung

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Details

  • Artikel-Nr.: 394687000
  • Verlag: SCM Hänssler

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Jesus Christus - das absolute Angebot! Er ist der Weg, die Wahrheit und das Leben auf dem heutigen Markt der Möglichkeiten. Nicht das Christentum, sondern Jesus selbst. In der Auseinandersetzung mit Islam, Buddhismus, Hinduismus, Pluralismus greift dieses Buch aktuelle Fragen auf. Der bekannte Evangelist Parzany zeigt, dass nur Jesus der Gott für alle ist.


"Parzany ist ein leidenschaftlicher Diskussionsbeitrag in der "Glaubensdebatte" gelungen. "
(Aufatmen)

 

Rezensionen
  • Parzany ist ein leidenschaftlicher Diskussionsbeitrag in der "Glaubensdebatte" gelungen.
    (Aufatmen)

    Dieses Buch ist absolut gewinnbringend zu lesen. Für jeden.
    (Aufatmen)
  • Von: Aus: "Aufatmen"
    Abends zur besten Sendezeit. Eine Talkrunde im Fernsehen. Illustre Gäste diskutieren über den Glauben. Dawkins, Hans Küng, der die Religionen zusammenführen möchte, Vertreter des Islam, des Hinduismus sowie des Buddhismus. Dazu Ulrich Parzany, dem die Exotenrolle des „christlichen Überzeugungstäters“ zugedacht ist. Das wäre eine spannende Runde. Leider wird es wohl kaum dazu kommen. Oder doch? Es scheint, als ob Ulrich Parzany seine Redebeiträge für eine solche Diskussion schon vorbereitet hat und jetzt in diesem Buch veröffentlicht. Engagiert – wie bei seinen Predigten – setzt er sich mit all den Aspekten auseinander, die zurzeit gegen den christlichen Glauben angeführt werden. Passt der christliche Glaube mit seinem Absolutheitsanspruch noch in unsere pluralistische Zeit? Wird aus dem entschiedenen Bekenntnis zum christlichen Glauben nicht ein intoleranter Fundamentalismus, der den Graben zu den anderen Religionen vertieft?
    Ulrich Parzany stellt sich diesen Fragen. Sein Buch ist ein geschriebener Dialog, in dem er sich mit der Kritik und den Anfragen an den christlichen Glauben auseinandersetzt und die biblische Botschaft über „den Gott für alle, der uns Menschen in Jesus Christus begegnet“ beschreibt. Eindrücklich schildert Parzany, wie wir nur in der Begegnung mit Jesus Christus GottesWesen erkennen und uns ganz neu mit ihm auf den Weg machen können. Dabei ist es ganz natürlich, dass wir anderen Menschen von diesem Weg – von Jesus Christus – erzählen. Nicht aus „Besserwisserei“ oder Fanatismus, sondern aus Liebe zu den Menschen. Parzany macht dem Leser Mut, sich zu Jesus Christus zu bekennen.Trotz der geistlichen Selbstbedienungsmentalität unserer Zeit und der Angst davor, bei entschiedenem Auftreten als Fundamentalist zu erscheinen.
    Einen besonderen Schwerpunkt des Buches bildet der Islam. Beim Dialog mit ihm greift Parzany unter anderem auf Erfahrungen zurück, die er als Vikar in Jerusalem gemacht hat. Das Studium des Islam und die Begegnung mit Muslimen haben ihm gezeigt, wie wichtig eine ganz tiefe Erkenntnis über die Mitte unseres Glaubens – Jesus Christus – ist. In der Auseinandersetzung über das Kreuzigungsgeschehen und der Kritik an der Gottessohnschaft werden die Unterschiede zwischen Islam und christlichem Glauben deutlich. Parallel öffnet sich dabei aber auch ein besonderer Blick auf die Tiefe und Kraft des Evangeliums. Dieses Buch ist absolut gewinnbringend zu lesen.Für jeden. Nicht nur für die, die sich in Diskussionen mit Glaubenskritikern befinden. Durch den„Gesprächsstil“, die aktuellen Bezüge und die klare Gliederung ist das Buch trotz der inhaltlichen Fülle sehr gut lesbar. Parzany ist ein leidenschaftlicher Diskussionsbeitrag in der„Glaubensdebatte“ gelungen. Es ist zu wünschen, dass das Buch eine breite Leserschaft findet. Und: vielleicht wird er ja tatsächlich einmal in eine Talkrunde über den Glauben eingeladen. Er hätte etwas zu sagen.
Zusatzinformationen
  • Format: Buch - Paperback
  • ISBN: 978-3-7751-4687-6
  • ISBN 10: 3775146873
  • Auflage: 1. Auflage, 28.09.2007
  • Seitenzahl: 160 S.
  • Maße: 13.5 x 20.5 x 1.4 cm
  • Gewicht: 203g

Extras

Hochauflösendes Cover
2.
Leseprobe

Bewertungen

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Weitere Artikel von Ulrich Parzany

Feedback geben!