SCM Benutzerkonto

SCM-Benutzerkonto

Weihnachtsglück in Ivy Hill (Buch - Paperback)

5 Sterne

Als seine Mutter ihm den Geldhahn zudreht, muss der Schriftsteller Richard von London in sein Heimatdorf zurückzukehren: Ivy Hill. Mit der Zeit beginnt er sich dort wohlzufühlen, woran die junge, hübsche Arabella nicht ganz unschuldig ist. Doch dann geht sie nach London...

  • Artikel-Nr.: 396103000
  • Verlag: SCM Hänssler
  • Originaltitel: An Ivy Hill Christmas
  • Reihe: Ivy Hill
  • Band: 4
Auch erhältlich als:
Buch - Paperback (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)
15,99 €
Sofort lieferbar
Auf den Merkzettel

Ihnen gefällt dieser Artikel und Sie möchten Ihnen gerne weiterempfexhlen?

Das freut uns! Folgende Möglichkeiten stehen Ihnen dafür zur Verfügung:

Ihre Vorteile:

  • Schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Praktisch bezahlen per:
    VISA Master Card PayPal SEPA Lastschrift/Bankeinzug

Details

  • Artikel-Nr.: 396103000
  • Verlag: SCM Hänssler
  • Originaltitel: An Ivy Hill Christmas
  • Reihe: Ivy Hill
  • Band: 4
Auch erhältlich als:
Buch - Paperback (diesen Artikel sehen Sie sich gerade an)

Artikelinformationen

Artikelbeschreibung

Als seine Mutter ihm den Geldhahn zudreht, bleibt Richard nichts anderes übrig, als sein spannendes Leben als Schriftsteller in London zurückzulassen und in sein Heimatdorf zurückzukehren: Ivy Hill. Widerwillig lässt er sich darauf ein. Mit der Zeit beginnt er sich dort wohlzufühlen, woran die junge, hübsche Arabella nicht ganz unschuldig ist ...
Er beschließt, zu bleiben, und zieht in sein eigenes Cottage, wo er sich wunderbar zum Schreiben zurückziehen kann. Doch Arabella folgt ihrem Traum und geht nach London. Kann es eine gemeinsame Zukunft für sie geben?

 

Zusatzinformationen
  • ISBN: 9783775161039
  • Auflage: 1. Gesamtauflage (1. Auflage: 15.07.2021)
  • Seitenzahl: 248 S.
  • Maße: 13.5 x 21.5 x 2.1 cm
  • Gewicht: 353g
  • Preisbindung: Ja

Extras

Hochauflösendes Cover
3.
Leseprobe

Bewertungen

  • 5/5 Sterne

    Wunderschöner Weihnachtsroman 🎄

    von
    Inhalt:

    Als eingefleischter Junggeselle geniesst Richard sein Leben in London in vollen Zügen. Als ihn seine Mutter jedoch über Weihnachten nach Hause beordert, hat er keine andere Wahl. Droht sie ihm doch bei Fernbleiben, den Geldhahn abzudrehen. Bei dieser Gelegenheit, würde Richards Mutter ihn gerne mir der bezaubernden Miss Arabella verkuppeln. Nur schade, dass Richard nicht das Geringste Interesse an einer Ehe hat. Und dann scheint es da noch ein gut gehütetes Geheimnis um das schöne Nachbarsmädchen Susanna zu geben?

    Meine Eindrücke:

    Gerade richtig zum ersten Advent, reiste ich gedanklich mit Richard nach Ivy Hill. Draussen schneite es und ich hatte mit diesem Buch herrlich gemütliche Lesestunden 🥰! Weihnachtsglück in Ivy Hill ist der 4. Band der Ivy Hill Reihe. Obwohl ich die Vorgänger Bände noch nicht kannte, hatte ich keine Schwierigkeiten in die Geschichte herein zu kommen. Schon bald konnte ich das Buch nicht mehr weglegen und wurde von einem regelrechten Sog ergriffen.

    Julie Klassens Schreibstil ist einfach wunderbar, leicht verständlich und doch immer wieder spannend! Dazu kommt noch eine gute Portion Witz und Charme, verbunden mit wunderschönen Bräuchen und Traditionen der Regency-Zeit. Nicht umsonst ist sie meine Lieblingsautorin für diese Zeitepoche.😍

    Die Charaktere sind ihr wieder einmal grossartig gelungen! Authentische, liebenswürdige Menschen mit Ecken und Kanten. Auch der christliche Aspekt hat mich vollends überzeugt. Es geht vor allem um Vergebung und Veränderung. Diese Themen wurden perfekt in die Geschichte integriert. Es war nicht zu viel und doch wurde alles Wichtige gesagt. Toll! 🥰

    Mein Fazit:

    Ein herrlicher Weihnachtsroman mit viel Witz und Charme, 🥰 der auch die wichtige Botschaft von Weihnachten nicht vergisst! Ich bin begeistert! Absolute Leseempfehlung und wohlverdiente 5 Sterne!
  • 4/5 Sterne

    Weihnachtsromantik à la Jane Austen

    von
    Dezember 1822: Richard Brockwell sieht sich gezwungen, seine Familie über die Weihnachtstage zu besuchen. Sein Leben als Autor wirft nicht gerade viel ab und um der finanziellen Notlage zu entgehen, kommt ihm die Einladung sehr entgegen. Er verlässt das Londoner Stadthaus und reist mit seinem Freund, einem Zeitschriftenverleger, nach Ivy Hill. Der Wunsch seiner Mutter, sich mit einem der Gäste, der jungen und hübschen Arabella, näher zu befassen, kommt ihm nicht besonders gelegen. Auch sie ist absolut nicht geneigt, Richard als Heiratskandidat ins Auge zu fassen, so schnöselig und arrogant, wie er sich verhält. Doch zwischen weihnachtlichen Aktivitäten und dem ersten Schneefall kann sich einiges verändern …
    Julie Klassen gibt mit ihrer Novella, die an die Ivy Hill Trilogie angelehnt ist, einen kleinen Einblick, wie man während der Regency Ära die Weihnachtstage verbrachte: zu Besuch bei Freunden und Familie oder mit Gästen im eigenen Zuhause, auf Bällen, mit verschiedenen Spielen und ganz anderen Bräuchen, als wir sie heute haben und sich nicht nur auf Heiligabend und die beiden Tage darauf fokussierten, sondern über mehrere Tage bzw. Wochen erstreckten. Ich wurde als Leser richtig mit hineingenommen in diese Regency-Weihnachtswelt.
    Richard, muss ich leider gestehen, war mir zu Beginn nicht sonderlich sympathisch. Auch dass er seinen kleinen, zugelaufenen Hund einkleidete, fand ich etwas suspekt. Davon abgesehen gefiel es mir total gut, mal wieder nach Ivy Hill zu reisen und ein paar „alte Bekannte“ wiederzusehen. Aber keine Angst, das Buch liest sich auch als Einzelband sehr gut – Vorwissen ist nicht unbedingt erforderlich, weil die Handlung sich von der Trilogie abgekoppelt liest. Mit der Zeit – und eigentlich ist es eine recht kurze Zeit – durchlebt Richard eine Wandlung, wodurch er wieder Sympathiepunkte bei mir sammeln konnte. Und nicht nur bei mir. ;) Als Jane Austen-Fan fand ich es ganz witzig, dass er mit ähnlichen Hürden zu kämpfen hatte, wie die beliebte Autorin, und dass es kleine Hinweise auf „Emma“ und „Stolz und Vorurteil“ gab. Am Ende des Buches gibt es ein Rezept für „Honeycroft, Honig-Gewürz-Kuchen“ – klingt lecker und wird vielleicht sogar mal ausprobiert während der Adventszeit.
  • 5/5 Sterne

    Tolle Fortführung der Ivy Hill-Reihe - macht Lust auf Weihnachten

    von
    Dieser Roman ist wie ein Wiedersehen unter Freunden: Wer die ersten drei Bücher der Ivy Hill-Reihe von Julie Klassen gelesen hat, wird dieses schöne Extra umso mehr genießen. Denn die Hauptcharaktere Mercy, Rachel und Jane tauchen am Rande auch wieder auf. Mittelpunkt ist aber die Geschichte von Richard, Schwager von Rachel, der als heimlicher Schriftsteller in London lebt, bewusst fernab des Familienanwesens auf dem Land. Zu Weihnachten wird er gezwungen, nach Hause zurückzukehren. Aus anfänglichem Frust und Widerstand wird im Laufe der Vorweihnachts- und Weihnachtszeit große Lust und Freude über das Leben auf dem Land und seiner Familie. Richard entdeckt überraschenderweise ganz neue Seiten an sich selbst, was auch anderen auffällt, vor allem einer jungen Dame.

    Mit diesem neuen Roman gelingt Julie Klassen die Fortführung ihrer Ivy Hill-Reihe in höchstem Maße. Die Geschichte ist spannend und romantische wie aller davor, sie gibt genauso interessante Einblicke ins Leben in England im 19. Jahrhunderts und liest sich fluffig und schön von Anfang bis Ende. Wer die ersten drei Bücher nicht gelesen hat, findet schnell in die Geschichte rein, aus meiner Sicht viel leichter als in Band 2 und 3. Dieser Roman kann gut gelesen werden, wenn man die anderen Bücher nicht kennt. Und er macht unglaubliche Lust auf Advent und Weihnachten! Wer in diese heimelige Stimmung kommen will und gerne historische Romane liest, sollte im Dezember zu diesem Buch greifen.
  • 5/5 Sterne

    Ein wunderbarer Wohlfühlroman für die kommende Weihnachtszeit. Merry Christmas!

    von
    Der neue Roman „Weihnachtsglück in Ivy Hill“ der Autorin Julie Klassen führt den Leser/die Leserin zurück in den kleinen, heimeligen Ort im Süden Englands. Für manche wird es wie ein Nachhausekommen sein, denn sie kennen und lieben die übrigen Bände der Ivy Hill Serie, andere werden mit diesem Buch beginnen und keine Schwierigkeiten haben, sich in der Geschichte von Ivy Hill zurechtzufinden.

    Und so kehrt auch Richard Brockwell im Dezember 1822 auf Anordnung seiner Mutter für das Weihnachtsfest zurück nach Brockwell Court. Er, der eher als das schwarze Schaf der Familie gilt und als angehender Autor in London lebt. Doch bis jetzt war noch kein Verleger bereit seinen Roman zu veröffentlichen. Zu den Gästen der Familie gehört in diesem Jahr auch die junge Arabella Awdry. Sie kennt ein dunkles Geheimnis von Richard und ist daher nur von einem überzeugt, Richard kommt als ihr zukünftiger Ehemann nicht infrage. Zumal er durch sein Verhalten ihre Vermutung eindeutig zu bestätigen scheint. Ob es eine gemeinsame Zukunft für Arabella und Richard geben wird, scheint folglich von vornherein ausgeschlossen zu sein…

    Mit der Hauptfigur Richard Brockwell hat die Autorin Julie Klassen einen Protagonisten geschaffen, der ein klein wenig an Dickens „Scrooge“ und mehr noch an den jüngeren Sohn aus dem Gleichnis „Der verlorene Sohn“ erinnert, das auch mehrfach in der Erzählung angesprochen wird. Mich haben die gut recherchierten englischen Christmas-Traditionen sehr angesprochen und auch, wie nett die Autorin die Aussagen und Werte des christlichen Glaubens in die Geschichte eingebunden hat. So werden auch in diesem Buch die Charaktere der einzelnen Protagonisten liebevoll und wahrhaftig aufgebaut. Die Beschreibung der Settings ist nicht nur dank der vorangestellten Karte bildhaft vorstellbar. Die Autorin schreibt in einem lebendigen, fesselnden Stil und bietet hier eine gute Mischung aus Glauben, Romantik und Weihnachtstraditionen.

    Ich habe diesen Roman sehr genossen und empfehle ihn gerne für entspannte Stunden in der kommenden Advents- und Weihnachtszeit weiter.
Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Gerne möchten wir Sie dazu einladen, unsere Artikel in einer Rezension zu bewerten. Helfen Sie so anderen Kunden dabei, etwas Passendes zu finden und nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Erfahrungen weiterzugeben.

Verwandte Artikel finden

Weitere Artikel von Julie Klassen

Feedback geben!